In den letzten Jahrzehnten wurden Holz-Flachdächer mit beidseitig diffusionsdichten Schichten und Sparrenvolldämmung wegen ihrer wirtschaftlichen Vorteile forciert. Der schöne Schein geht, wenn er der Sache dienlich ist, allemal über die Wahrheit. Sie sind äußerst risokobeladen, da eindringende Feuchte keine Möglichkeit zum Austrocknen hat und bilden eine regelrechte Feuchtefalle, weil Feuchtigkeit weder nach außen noch nach innen austrocknen kann.

Kommunikation ist heutzutage wichtiger denn je, um erfolgreich zu sein. Wenn man im Sinn einer guten Sache nicht in der Lage ist, sein Anliegen überzeugend zu kommunizieren, kann das tragisch wirken. Dabei gilt natürlich auch für den Sachverständigen, etwas aus 2500 Jahren rhetorischer Tradition als Werkzeug zu nutzen. Ein guter Schriftsatz zeichnet sich aus durch Gedankenklarheit. Verstehen und Glaubwürdigkeit ist die Voraussetzung für Akzeptanz.

Kommunikativ stark bleiben und Gutachten formulieren. Die Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken bündelte diese Inhalte im  36. Sachverständigenforum[1]. Dipl.-Kfm. Baster Speck, Unternehmenstrainer und Coach demonstrierte dabei den Vertretern der Justiz, Anwaltschaft und Sachverständigen die Verhaltensweisen und rhetorische Grundlagen zum Argumentieren unter Stress.

Floskelkoffer

In ihren Eigenschaft als Organe der Rechtspflege schalten Juristen gelegentlich in den Kanzleimodus und werfen den Schachtelsatzgenerator an. Da wird ein Brief nicht etwa „verschickt“, sondern vielmehr „in Auslauf gebracht“ und „der Unterfertigte darf hiermit den Eingang des oben bezeichneten Schreibens in gegenständlicher Angelegenheit in unserer Kanzlei bestätigen und anempfehlen, die Glaubhaftmachung einer unter der Schwelle des vollen Beweises liegenden überwiegenden Wahrscheinlichkeit“. Das Gegenstück zu diesem Bekenntnis ist der alte, auch vom Apostel Paulus überlieferte Satz „der Buchstabe tötet, der Geist macht lebendig.“ [2]


[1] 36. Sachverständigen-Forum der Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken am 20.10.2015: Baster Speck – Argumentieren unter Stress; Workshop: Rhetorik für Sachverständige und Wolfgang Rößner/Wolfgang Görlich:  Workshop Gutachtenaufbau und Gutachten formulieren, worauf kommt es an?

[2] 2. Brief des (Apostel) Paulus an die Korinther, Kap. 3 Vers 6

Den ganzen Beitrag können Sie hier finden:

https://www.baufachinformation.de/der-kasus-macht-mich-lachen/z/2016029002315